Bundesweiter Wettbewerb „Der Deutsche Fahrradpreis“

das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung führt jedes Jahr gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. den Wettbewerb „Der Deutsche Fahrradpreis – best for bike“ durch. Der bundesweite Wettbewerb hat zum Ziel, das Thema Radverkehr in Deutschland zu fördern und sowohl Städte als auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens für ein besonderes Engagement auszuzeichnen.

Wir betreuen den Wettbewerb und die dazugehörige Abendveranstaltung in Idee, Konzeption, Durchführung und Weiterentwicklung, alle Schritte von der Auslobung des Wettbewerbs, Vorbereitung und Durchführung einer Jurysitzung, Pressearbeit, Internetauftritt, Einsatz von Social Media, Publikums-Gewinnspiel, Promotion bis zur Preisvergabe auf dem Radverkehrskongress. Konzept und Logoentwicklung zur inhaltlichen Neuausrichtung des Wettbewerbes.

 

 

  • Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

  • Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS)

  • Zweirad-Industrieverband (ZIV)

  • Verbund Service und Fahrrad (VSF)

  • seit 2000 fortlaufend